Spiele Herren



Ein Powerwochenende zum Abschluss

Am vergangenen Wochenende hatte die Jugend der Spielgemeinschaft Heyrothsberge/Gerwisch zum Abschluss der Hallensaison ein Mammutprogramm vor sich. Am Samstag wurde man vom SV Fortuna Magdeburg eingeladen, die Ihren 7.Wintercup ausgetragen haben. Bekannte Ligakonkurrenten von Arminia und Fortuna waren neben den unbekannten Mannschaften von Besiegdas, SWG Bernburg, SV Schönebeck und Askania Bernburg vor Ort. Die Spg. Heyrothsberge/Gerwisch war mit 2 Mannschaften angetreten. Unsere Youngsters schlugen sich gegen die unbekannten Gegner sehr gut, man verlor zwar knapp gegen Fortuna mit 2:0, aber dann kämpfte man sich in das Turnier. Nach einer Niederlage gegen SWG Bernburg, die eigentlich ein Unentschieden verdient hätte, schaffte man einen starken Sieg gegen Besiegdas, so dass man am Ende im 7m-Schießen gegen Arminia sogar noch den 5.Platz im Turnier erreicht hat.

Die "Oldies" machten dort weiter, wo man beim letzten Turnier aufgehört hatte. Viele gute Kombinationen und Spielzüge führten zu Siegen gegen den SV Schönebeck(3:0), SV Arminia(6:0). Am Ende der Hinrunde nahmen sich die Spieler ein wenig zurück und gegen SWG Bernburg kam man über ein 0:0 nicht hinaus. Im Halbfinale traf man dann auf SWG Bernburg und man konnte die Niederlage der Youngsters umdrehen und so kam man ohne Gegentor ins Finale. Dort traf man dann auf den Gastgeber, der von seinen Fans nach vorne getrieben wurde. Am Ende unterlagen die  Spg. Heyrothsberge/Gerwisch durch einen Sonntagsschuss mit 1:0 und wir konnten den 2. und den 5.Platz für sich gewinnen und wir waren stolz auf unsere Jungs und Mädels, denn unsere Laura Bergemann wurde zur Spielerin des Turniers gewählt.

Man konnte kaum den Tag ausspannen, denn am Sonntag startete man beim Turnier des FSV1895 aus Fermersleben. Dort traf man auf den Vortagessieger SV Fortuna, Post SV und die beiden Mannschaften des FSV. Ein kleines Turnier mit vielen spannenden Partien wurde erwartet. Gleich im ersten Spiel traf die Spg. Heyrothsberge/Gerwisch auf SV Fortuna. Die Jungs waren heiß, da man am Vortag sich noch geschlagen geben musste. Jean Luca nahm sich sofort nach dem Anpfiff den Ball zirkelte durch die Mannschaft von Fortuna und nach 16 Sekunden stand es 1:0. Die Halle tobte, denn viele mitgereiste Fans peitschten beide Mannschaften nach vorne und es wurde ein packendes Spiel. Viele Chancen auf beiden Seiten wurden immer wieder durch gute Abwehraktionen vereitelt. Nach 12 Minuten stand es 1:0 und die Revanche war geglückt. Dermaßen euphorisiert ging man gegen den Gastgeber FSV1 mit viel Elan zur Sache. Leider vergab man viele Chancen, aber durch ein 3:0 war der Sieg in der Tasche. Dann kam es zum Duell der Favoriten. Die Mannschaft von Post war bisher auch ohne Niederlage in das Turnier gestartet. Die Jungs machten schnell klar, dass man sich den Sieg nicht nehmen lassen will. Man kam durch 2 schnelle Tore zu einer 2:0 Führung, was man aber durch leichtsinnige Fehler wieder vergab. Wieder bekam man kurz vor Ende dann noch 2 mehr als unglückliche Tore, so dass dieses Duell unentschieden endete. Nun waren kühle Kopfrechner gefragt, da man den Turniersieg noch vor Augen hatte. Die Marschroute der Trainer war klar, es müssen im letzten Spiel 6 Tore her. Die Aufgabe war nicht einfach, doch man merkte der Mannschaft an, dass Sie den Pott holen wollten. So gingen alle sehr angespannt in das letzte Turnierspiel gegen den Gastgeber. Die Halle bebte, denn man schaffte das Wunder vom FSV...die Jungs und Mädels der Spg. Heyrothsberge/Gerwisch flogen durch die Halle, nach 12 Minuten konnte man seinen Augen kaum trauen, aber die Ergebnistafel zeigte es an, man schaffte ein 11:0 und war damit an diesem Tag der Sieger des Turnier.  Hinzu kam, dass man mit Moritz den Torschützenkönig des Turniers stellte.


Alles in allem kann man sehr stolz auf die Leistungen der Mannschaft sein, es war ein erfolgreicher Abschluss der Hallensaison und wir bedanken uns für die Unterstützung der Eltern, die immer voll mit dabei waren...

  • DSC_1960-20140215
  • DSC_1961-20140215
  • DSC_1963-20140215
  • DSC_1980-20140215
  • DSC_1982-20140215
  • DSC_1989-20140215