Spiele C-Jugend

 


Im zweiten Durchgang mit mehr Druck

In der ersten Halbzeit schoss nur eine Mannschaft Tore: die Gäste. Zum Glück aus Sicht der SG auch in ihren eigenen Kasten. Die Blau-Weißen kamen nur langsam ins Spiel. "Die ersten 20 Minuten standen wir neben uns. Die gesamte Halbzeit war nicht das Gelbe vom Ei", zog Gerwischs Trainer Rene Pinske ein ernüchtertes Fazit. Im zweiten Durchgang übten die Gastgeber mehr Druck auf die MTV-Hintermannschaft aus. Doch erst die Einwechslung von Lucas Betancor Mahler brachte eine Belebung des Gerwischer Angriffsspiels. So fiel dann in der 67. Minute das 2:1 durch Marc Köthnig und zehn Minuten später besorge der "Joker" selbst die Vorentscheidung.

Mario Träbert legte vom Elfmeterpunkt nach, der MTV zog mit dem 4:2 den Schlussstrich. "Es war nicht schön. Mehr als drei Punkte gibt es sowieso nicht für den Sieg, da fragt niemand, wie er zustande kam", so Pinske.


Tore: 1:0 Lars te Vehne (35., ET), 1:1 Christian Steinke, 2:1 Marc Köthnig (67.), 3:1 Lucas Betancor Mahler (77.), 4:1 Mario Träbert (80., FE), 4:2 Martin Rose (84.); SR: Marko Schmidt (Karith), Michael Büchler, Yves Jeschek; ZS: 35


Copyright © Volksstimme 2014