D-Junioren D I

 

D-Junioren D II



21.06.2014 – ein Datum, ein Spiel ohne Bedeutung?

Wohl kaum, denn der Gegner hieß Post SV! Kein geringerer als der amtierende Stadtmeister!

Unsere Jungs spielten zunächst zögerlich und mit Ehrfurcht in den Knochen! Manchmal hatte man den Eindruck, dass sie in der ersten Hälfte vergessen hatten, dass Fußball ein Laufspiel ist! So kam es, dass ein Schuss aus mittlerer Distanz unhaltbar im Tor einschlug! Nun sollte man denken, das war´s und das Schützenfest für Post SV geht jeden Moment los. Aber nein, unsere Abwehr zeigte keinerlei Verunsicherung, das Mittelfeld ackerte und der Sturm links wie rechts zeigte, was alle draufhaben. Jeder kämpfte für Jeden und mehrere, gut herausgespielte Chancen ergaben sich für uns- nicht für Post! Wenn der Ball nicht schon im Mittelfeld abgeluchst oder von der Abwehr nicht souverän geklärt wurde, stand ein sicherer Torhüter in unserem Kasten!

So war das Spiel stets schön und spannend zugleich anzusehen. Eine Schrecksekunde gab es dann doch noch, als Timo Leßmann einen verunglückten Abschlag direkt zum Gegner spielte, dachten alle Zuschauer und vor allem die Postler, jetzt klingelt es im Kasten der Spg. Union Heyrothsberge/Gerwisch! In den vergangenen Saisonspielen war dies ja leider zu oft der Fall gewesen!

Doch diesmal nicht, der Schuss verpuffte im Niemandsland und Laura schlug einen guten Abschlag nach vorn. In nicht einmal 4 Zügen war man wiedermal vorm gegnerischen Tor. Jean-Luca Sensenschmidt zog auf seiner geliebten linken Seite ab und der Ball zappelte unhaltbar im Netz 1 : 1! Die Fans der Postler waren schlagartig Mucksmäuschen still und die Tormaschine um Jean, Moritz, Felix und Cassi liefen zur Bestform auf.  Viele gute einstudierte Spielzüge brachten uns in Verzückung, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Moritz Hanke rackerte, holte sich die Bälle im Mittelfeld und zog ein Passspiel mit seinen Mitspielern auf, aber er hatte kein Glück an diesem Tag! Nun wollten es seine Mitstreiter versuchen und so gelangen Felix Jentzsch (1x) und Jean-Luca Sensenschmidt (weitere 2x) die Tore. Mit diesem beruhigenden Vorsprung im Rücken hatte der Trainer die Gelegenheit, auch anderen Spielern von uns, Spielzeiten zu verschaffen. Auch die Einwechselspieler /-innen zeigten sehenswerte Spielzüge und ein Abbruch im Spielfluss war nicht spürbar.  

Am Ende hieß es wohlverdient 4:1 für die Spg. Union Heyrothsberge / Gerwisch wohl gemerkt, gegen den Stadtmeister der Saison 2013/14.

Dies sollte Mut machen und Motivation für die anstehende Saison!

Nach dem Spiel, ist vor dem Spiel! - Wir sind ein Team!!!

Bericht: Matthias Voigt

  • MD-4011
  • MD-4012
  • MD-4027
  • MD-4032
  • MD-4038
  • MD-4039