Spiele Herren



Niederlage in Theeßen

Tiefes Durchatmen herrschte beim SV Theeßen nach dem späten 2:1 (1:1)-Heimerfolg gegen die SG Blau-Weiß Gerwisch.

Dabei sah SVT-Coach Winfried Räcke in den ersten 45 Minuten eine Partie, in der sein Team ein "Chancenplus verzeichnete", aber letztlich "bei der Chancenverwertung nicht optimal agierte". So waren es zunächst die Gerwischer, die durch Mirko Tangermann mit 1:0 in Führung gingen (24.), ehe Stefan Kempf noch vor der Pause zum 1:1 ausglich (37.).


Die zweite Halbzeit war von wenigen Aufregern gekennzeichnet. Räcke sah ein Spiel, "das vor sich hinplätscherte". Doch mit Beginn der Schlussviertelstunde drängten beide Mannschaften auf den Siegtreffer. Dieser war allerdings nur den Gastgebern vergönnt, die nach einem Ballgewinn schnell umschalteten und durch einen satten Schuss von Martin Prost vorentscheidend mit 2:1 in Führung gingen (80.).


"Wir haben eine starke Mannschaftsleistung geboten und eine gute Reaktion auf die Auftaktniederlage vom ersten Spieltag gezeigt", resümierte Räcke.


Tore: 0:1 Mirko Tangermann (24.), 1:1 Stefan Kempf (37.), 2:1 Martin Prost (80.); SR: Ralf Lorenzat (Fortuna Genthin); ZS: 45

Copyright © Volksstimme 2013