Spiele Herren



„Hinten raus hat uns einfach die Luft gefehlt,…“

Blau-Weiß Gerwisch –Eintracht Gommern 2:2 (1:0)

Copyright © Volksstimme 2015

„Hinten raus hat uns einfach die Luft gefehlt, um die Führung zu halten“, resümierte René Pinske. Die 55 Zuschauer in Gerwisch sahen jedenfalls ein gutes Spiel, bei dem beide Teams zu ihren Möglichkeiten kamen. Die Gastgeber waren lediglich effektiver vor dem Tor. So brachte Ronny Krüger die SG nach 38 Minuten in Front. Erst in Hälfte zwei gelang Tobias Bea der Ausgleich für den Ligaprimus (65.). Die Gerwischer gingen aber durch Henry Hermann abermals in Führung (78.). Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Steven Brehmer aber noch der Ausgleich für den SVE. „Gommern hat gut mitgespielt und auch viel Druck gemacht. Aber wir können auch mit dem Unentschieden ganz gut leben.“


Tore: 1:0 Ronny Krüger (38.), 1:1 Tobias Bea (65.), 2:1 Henry Hermann (78.), 2:2 Steven Brehmer (88.); SR: Wolfgang Bathe (Parey), SteffenRichter, Lukas Richter; ZS: 55

Die Blau-Weißen das effektivere Team

DSG Eintracht Gladau –Blau-Weiß Gerwisch 1:3 (0:2)

Copyright © Volksstimme 2015

„Wir sind an unserer fehlenden Effektivität gescheitert“, bekannte DSG-Coach Kai Weber. Tatsächlich sucht man in Gladau derzeit nach der Lockerheit der Aufstiegssaison. Die bittere Realität sieht derzeit den letzten Platz vor. Abstimmungsprobleme in der Abwehr ermöglichten den Gästen eine 2:0-Pausenführung, wobei das Chancenplus klar auf Seiten der Platzherren lag. Das Bild zog sich auch durch die zweite Hälfte. Nach Sven Dittrichs 1:2-Anschluss (56.) boten sich bis in die Schlussphase Gladauer Chancen, doch ein zweiter Treffer blieb der DSG verwehrt. Stattdessen machte Gerwischs Doppeltorschütze Ronny Krüger vom Elfmeterpunkt alles klar. „Wir werden nicht in Panik verfallen. Es liegen schließlich noch 23 Spiele vor uns, in denen wir uns befreien können“, relativierte Weber.


Tore: 0:1 Marc Köthnig (12.), 0:2 Ronny Krüger (28.), 1:2 Sven Dittrich (56.), 1:3 Ronny Krüger (FE 90.); SR: Raik Witte (Genthin), Peter Laven, Wolfgang Schneider; ZS: 58

Umkämpftes Derby am 1. Spieltag

Grün-Weiß Möser – BW Gerwisch 1:1 (1:0)

Copyright © Volksstimme 2015

Das Derby war umkämpft, aber nicht hochklassig. Bevor Benjamin Bartsch zur Führung traf (42.), jubelten die Möseraner bereits einmal, der Treffer wurde aber aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Gerwisch kam nur selten aus der eigenen Hälfte, erst mit der Gelb-Roten Karte für Maximilian Reske wendete sich das Blatt. Eine halbe Stunde lang musste die TSG in Unterzahl bestehen. Gleich der erste Angriff mit einem Mann mehr brachte der SG den Ausgleich. Nun drückten die Gerwischer, doch die TSG-Abwehr hielt Stand.


Tore: 1:0 Benjamin Bartsch (42.), 1:1 Fabian Krause (66.); SR: Stefan Huhn (Theeßen), Detlef Mittelstädt, Saskia Köppe; ZS: 105